2,1" Farb TFT Display, 132 x 176 Pixel, mit Ansteuerplatine und Power Booster, ab 3 Volt

Lieferung: doppelseitige Platine für Ansteuerung, Beleuchtungsbooster, inkl. Software und ausführlicher Doku.

nur
 
inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
auf Anfrage
Spannungsversorgung:
Abschlussterminierung:

Detaillierte Informationen für D-D012

detaillierte Produktbeschreibung

2.1" Farb TFT Display für Ihren Mikrocontroller oder Roboter oder PC etc
inkl. Ansteuersoftware in C und Basic
 

Achtung: das Display ist abgekündigt und kann von uns nicht mehr nachbestellt werden. Bitte nutzen Sie es nicht mehr für neue Projekte. Wir werden in Kürze einen Ersatz für dieses Display anbieten (der Nachfolgetyp ist bereits lieferbar; auf auf Anfrage können wir bereits jetzt Infos dazu zusenden).

Detaillierte Informationen über dieses Display, die Software und alles weitere finden Sie auf unseren ausführlichen Internetseiten unter
www.display3000.com
 
Neue Version V3 - Dank neuem Booster jetzt noch heller - durch optionale Abschlussterminierung auch mit längeren Kabeln nutzbar!
Das Modul D012 ist ein komplettes Displaymodul mit minimalsten Maßen. Die standardmäßig vorhandenen Montage"ohren" (z.B. zur Montage hinter einer Frontplatte) können schnell entfernt werden. Dies ist dann das kleinstes (Außenmaße) Modul mit 2,1" Display am Markt!
Platine und Anschlusstecker liegen komplett hinter dem Display.
 
d012-vorne_hinten-600.jpg
Die mitgelieferte Software ist unter C oder Bascom Basic sofort einsatzbereit, kann aber von jedem Programmierer in wenigen Minuten auf andere Systeme oder Programmiersprachen umgestellt werden, da keine Spezialbefehle genutzt werden. Egal ob C oder Assembler, C-Control, M16C oder sonstiges: mit unserer Software kann jedes System schnellstens und kostengünstig von den altmodischen 4x20 Displays etc. auf ein modernes Farbsystem umgestellt werden.

Das Modul D012 enthält einen PowerBooster, der die notwendige hohe Versorgungsspannung (12V) für die Displaybeleuchtung erzeugt. Dank des Boosters kann das Modul trotzdem ab 3,0 Volt betrieben werden.

Geliefert wird folgendes Bausatz:

  • komplett aufgebautes und getestes Modul, doppelseitiger, durchkontaktierter Miniplatine und Ansteuerelektronik.
  • Neu in V3: Montage"ohren" für die Montage hinter einer Frontplatte. Die Montagehalter können bei Bedarf auch leicht von Ihnen entfernt werden
  • Neu in V3: Beleuchtungsansteuerung (z.B. auch Dimmen per PWM) inklusive
  • Neu in V3: Betrieb bereits ab 3,0 Volt
  • Neu in V3: 20% heller als die Vorgängerversion V2
  • Neu in V3: 2,50 Euro gespart (gegenüber der Vorgängerversion): Beleuchtungssteuerung bereits inklusive  (ein-/ausschalten oder dimmen per PWM)
  • Neu in V3: Möglichkeiten zur Abschlussterminierung und Störunterdrückung aller der Datenleitungen (notwendig, um längere Leitungen vom Mikrocontroller zum Display realisieren zu können - durch Leitungsreflektion ist dies ansonsten nicht möglich). Mehr zur Terminierung weiter unten.
  • Neu in V3: Prototypenfeld mit 120 Lötaugen für beliebige Nutzung inklusive
  • 2,1" TFT-Farbdisplay (65.536 Farben) bereits montiert;  inkl. Displaycontroller mit serieller Ansteuerung und 46 KByte Display-RAM
  • CD mit umfangreich auskommentiertem C- und Basic-Programmen zur Ansteuerung in C und Basic (Bascom) und TXT-Datei
  • Unser Grafikkonverterprogramm D-S030 ist inklusive (d.h. ohne Zuzahlung)
  • Detaillierte Tipps zur Programmierung und zur Umsetzung auf andere Systeme und Programmiersprachen
  • Tipps zum Einsatz und Anschluss
  • Ausführliche Dokumentation über die Programmierung, die Ansteuerung und Hilfen zur Umsetzung (Deutsch, über 70 Seiten) 
  • Original Bascom-Basic Compiler (Demoversion mit 4KByte Code-Limitierung)
  • C-Compiler WinAVR
 
Anmerkungen zum Kauf von mehreren Modulen:
Beim Kauf von mehreren Modulen gleichzeitig erhalten Sie Mengenrabatt (wird oben links angezeigt). Bitte beachten Sie, dass Sie dann trotzdem nur eine Softwarelizenz und nur eine Lizenz für das Grafikkonverterprogramm D-S030 erhalten (d.h. ein Weiterverkauf oder Weitergabe dieser Tools ist nicht gestattet). Sollte dies von Ihnen jedoch benötigt werden, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden eine Lösung finden. Diese Einschränkung betrifft selbstverständlich nicht die mit unserer Display-Library erstellten Lösungen, die in kompilierter Form weitergegeben oder als Hardwarelösung vertrieben werden - diese können Sie in beliebiger Anzahl vertreiben).
 
 
Techn. Daten:
Das Modul (Platine inkl. Display) misst mit Montagerahmen ca. 57 x 51mm (HxB) und ohne Montagerahmen ca. 57 x 39 mm; Die Höhe inkl. Display beträgt ca. 10 mm
Die diagonale aktive Displayfläche beträgt 2.1" (53mm)
Gewicht: Platine und Display: ca. 20 Gramm
Spannungsversorgung Vcc: 3,0 Volt (Achtung nicht 3,3 Volt!) , mit optionaler Regelung: 3,0 bis 6,0 Volt (Auswahl ganz oben rechts). Der Stromverbrauch ist abhängig von Eingangsspannung und Beleuchtung und liegt zwischen minimal 100 µA und maximal ca. 60 mA
Spannung Mikroprozessorsignale: 1,8 bis 5 Volt sind möglich
(weitere technische Daten: bitte klicken Sie am Anfang der Produktbeschreibung auf den Button "Technische Daten einblenden")
 
 

Infos zur Abschlussterminierung:

 

terminierung.gifDas Display wird je nach Mikrocontroller und Anschlussart mit Signalen versorgt, die bereits bei einem Atmel 8 Bit Controller 8 Mhz betragen. Sie können hier in der Regel Verbindungskabel von bis zu 15-20 cm Länge nutzen, bei Längen darüber hinaus sorgen die Reflektionen am Device-Ende (also dem Displaymodul) dafür, dass das Signal unbrauchbar wird und nicht mehr korrekt ausgewertet werden kann. Das nebenstehende Bild zeigt oben ein solches Beispiel (nach ca. 50 cm Flachbandkabel). Unten erkennt man, wie gut das Signal aussiehen kann, wenn es mit einer Leitungsterminierung am Displaymodul versehen wird. Leitungen bis zu einer Länge von ca. 10-15 cm brauchen nicht unbedingt terminiert werden.

 

Da das Displaymodul mit 5 Signalleitungen versehen wird, sollten auch alle 5 Leitungen mit einem Leitungsabschluss versehen werden (der sog. Terminierung). Diese besteht aus je einem Kondensator und einem Widerstand.

 

Das neue D012 Modul (V3) sieht die Terminierungfür sämtliche Leitungen vor. Aufgrund des geringen Platzangebots, müssen hier kleinste SMD Widerstände und Kondensatoren im Bauformat 603 eingesetzt werden (1,5 x 0,7 mm). Wenn Sie das Modul mit Terminierung bestellen (ganz oben rechts), dann erhalten Sie das Modul mit bereits aufgelöteten Terminierungsbausteinen. Die Dimensionierung der Bauteile wurde anhand üblicher Anforderungen gewählt: Kabellänge bis 50cm; Frequenz bis zum erlaubten Maximum für das Display (Clocktakt ist 13 Mhz); Anstiegszeit ca. 2-5 ns.

 

Die Terminierung hat zudem noch den Vorteil, dass sie wie ein Tiefpassfilter wirkt und kurze Störimpulse, die das Display stören könnten, unterdrückt werden.

 

 

technische Daten

Allgemein
Hersteller: D012
Jahr: 2013
Höhe (Max./ Min): k.A.
Maße (mind.) BxHxT: k.A.
Material: diverse
Schnittstellen
SPI: Ja
Maße
Breite (mind.): k.A.
Tiefe/Dicke: k.A.
Höhe (mind.): ca. 10 mm inkl. Display
elektrische Daten
Eingangssignale: ca. 2 bis 5 Volt
Versorgungsspannung: 2,8 Volt bis ca. 12 Volt
Strombedarf: ohne Beleuchtung: wenige µA, mit 100% Beleuchtung ca. 50mA
Display
Infos  Displaytyp: aktives TFT, transflektiv
Displaygröße: 2,1"
Anzahl Farben: 65.536
Auflösung: 176x132 Pixel
Grafikcontroller: integriert
Display RAM: 46 KByte
Ansteuerung: 8/16 Bit seriell (SPI)

folgende Produkte ergänzen diesen Artikel:

abgekündigt! D072 - 2.1" TFT Minimodul mit Mikrocontroller ATMega128, ...

d072_can_150b.png
V10 - komplettes Modul für Entwicklung und Einsatz, inkl. Software.
Lieferzeit:
 
auf Anfrage
Preis auf Anfrage

Gehäuse mit klarem Deckel, ideal für Farb-TFT-Anwendungen

g001-15c-small.jpg
Innenmaße 115x65x11
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
%

Oft gestellte Fragen

D-D012
 
Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Bitte rufen Sie an oder stellen hier Ihre Frage.
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken.)

Kundenbewertungen für dieses Produkt

D-D012
Sie möchten eine eigene Bewertung schreiben? Bitte füllen Sie hier das Bewertungsformular aus
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken)