H-Brücke, 40 Volt, 18A / 140A, zur Motorsteuerung bereits ab 5,5 Volt nutzbar!

Diese H-Brücke ist auf minimale Maße hin konstruiert worden und erlaubt doch einen Anschluss von >600 Watt Motoren. PWM für Geschwindigkeitssteuerung möglich. Fehlererkennung: Kurzschluss, Undervoltage, Übertemp. etc.

nur
 
inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
ab 27. Juli 2017
Kühlkörper:

Detaillierte Informationen für D-PHB02

detaillierte Produktbeschreibung

Eine H-Brücke ist ein sog. Vierquadrantenschalter. Sie besteht in der Regel, wie auch in diesem Fall, aus 4 Transistoren, die eine vorhandene Gleichsspannung in eine Spannung mit wechselnder Frequenz und variabler Pulsbreite umwandeln.
Der Vorteil: ein vorhandener Gleichstrommotor kann mittels einer H-Brücke in Drehrichtung und Geschwindigkeit geändert werden.
Diese H-Brücke ist auf minimale Baumaße hin konzipiert worden und ist trotzdem in der Lage, Motoren mit einen ständigen Strombedarf von bis zu 18A zu steuern. Der Impulsstrom (z.B. Anfahrtsstrom) des Motors darf hier sogar bis 140A betragen.
 
Durch den ultrageringen Widerstand bleibt das Modul auch bei hohen Strömen meist nur handwarm.
 
Standard-Mikrocontrollerstecker: Das Modul ist mit einem 10-poligen Wannensteckerfeld versehen, welches kompatibel mit den üblichen Standards ist, so dass Sie das Modul zper Flachbandkabelverbinder .B. direkt mit einem Mikrocontroller-Board verbinden können.
 
Zum Betrieb werden lediglich 2 Signale benötigt:
  • PWMH - zur Geschwindigkeitssteuerung des Motors
  • Phase: Drehrichtung des Motors
    (alternativ Vierquadrantensteuerung für Servomotoren - siehe Manual)
Der spezielle H-Brücken Treiber auf dem Modul:
  • beinhaltet eine Charge-Pump für den Betrieb auch an geringen Motorspannungen (min. 5,5V)
  • erlaubt Logiksignale vom Mikrocontroller: 3,5 (i.d.R. auch 3,3) bis 6 Volt
  • Hochstrom Gate-Treiber
  • Top-off charge pump für 100% PWM
  • Diagnose Ausgänge
  • Sleep Mode mit geringem Strombedarf
  • hohe max. PWM Frequenz von 40 khz
Tipp: Die angegebene Spannung von 40 Volt ist das absolute Maximum für die MOSFETs. Es kommt häufig vor, dass durch Lastabfall oder bei Batterien auch höhere Spannungen als die Nennspannung anliegen. Wenn Sie keine entsprechenden Vorkehrungen treffen und nicht absolut sicher sind, dass an den MOSFETs niemals höhere Spannungen anliegen können, empfehlen wir als Nennspannung maximal 35V zu nutzen.
 
Kühlung: Die angegebenen Dauerströme sind nur mit Kühlkörpern und genügend Luftaustausch erreichbar. Ohne Kühlkörper empfehlen wir maximal eine Last von 300 Watt.
Beachten Sie dazu im Handbuch das Kapitel mit den Wärmebildern.
Sie können dem Artikel oben unterhalb der Preisdarstellung einen passenden Miniaturkühlkörper hinzufügen. Wir kleben den Kühlkörper dann für Sie mit Wärmeleitkleber auf. Bitte senden Sie uns eine Notiz, wenn wir den Kühlkörper nicht aufkleben sollen (Sie können ihn auch nachträglich noch mit einem kräfitgen Ruck entfernen).
 
 
Technische Daten: Bitte klicken Sie oben den Reiter "Techn. Daten" an.
 
Update: Aktuell sind alle H-Brücken wg. eines Produktionsfehlers nur mit einer um 19mm längeren Platine erhältlich - das abgebildete Foto ist also nicht korrekt. Sie können die Platine jedoch mit einem scharfen Messer o.ä. von beiden Seiten anritzen und die überstehenden 19mm abbrechen. Die Länge der Platine beträgt dann 65mm; kürzbar wie beschrieben auf 46mm.
 
 

Tipps aus der Praxis

tipps.gif
D-PHB02
 
Die beiden H-Brücken PHB01 und PHB02 mit 30 / 40V sind außer bei der Spannungsfestigkeit und dem zugelassenene Strom identisch. Wenn Sie den maximalen Strom gar nicht benötigen, nehmen Sie die PHB02 mit 40V Spannungsfestigkeit. MOSFets sind sehr empfindlich und sterben bei Überspannung quasi sofort (anders als viele andere Bausteine, die eine Überspannung eine gewisse Zeit tolerieren). Sie sollen die maximale Spannung auch nicht ausreizen, sondern mind. ca. 10% unter der max. erlaubten Spannung bleiben. Ausnahme: Sie sind sich 100% sicher, dass es keine Spikes und keine Spannungsschwankungen gibt.
 
Eine H-Brücke eignet sich übrigens auch hervorragend, um eine Wechselspannung zu erzeugen. Das eignet sich gut um mit Hilfe eines Transformators eine hohe Spannung zu erzeugen.

technische Daten

Allgemein
Hersteller: Speed-IT-up
Jahr: 2015
Höhe (Max./ Min): 8,3mm ohne Elko/Kühlköper
Maße (mind.) BxHxT: 65x22mm / 65x37mm (ohne/mit Montagehalter)
Material: diverse
elektrische Daten
VCC min: 5,5V (Motor)
VCC max.: 40V
max. Dauerstrom: 18A
max. Impulsstrom: 140A
Steuersignale (z.B. vom Mikrocontroller): ab 3,5V
Temp. Bereich: -40°C bis +150°C
Widerstand MOSFET: 3,7 mOhm

folgende Produkte ergänzen diesen Artikel:

H-Brücke, 30 Volt, 21A / 170A, zur Motorsteuerung bereits ab 5,5 Volt ...

phb01_150.png
Diese H-Brücke ist auf minimale Maße hin konstruiert worden und erlaub...
Lieferzeit:
 
ab 27. Juli 2017
je

Miniatur-Treibermodul 8 Ausgänge je 500mA zum Anschluss von Relais etc...

p017b_150.png
Sonderangebot! Dieses Miniaturmodul erlaubt es, an Ihren Mikroc...
Lieferzeit:
 
ab 27. Juli 2017
nur

Oft gestellte Fragen

D-PHB02
H-Brücken erlauben oft kein 100% PWM Signal (also permanentes High). Wie sieht das bei dieser H-Brücke aus?
Das Problem bei vielen H-Brücken ist, dass der Bootstrap Kondensator (als Ansteuerhilfe des MOSFET) nicht genügend Zeit zum Aufladen hat. Ehrlich: so einen Mist würden wir gar nicht erst anbieten, d.h. unsere H-Brücke ist davon nicht betroffen.
Warum? Unsere H-Brücke besitzt eine separate Charge-Pump, welche dann den MOSFets erlaubt, permanent durchgeschaltet zu bleiben.
 
Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Bitte rufen Sie an oder stellen hier Ihre Frage.
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken.)

Kundenbewertungen für dieses Produkt

D-PHB02
Name Sterne
Bewertung
Josef U. star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif
Ich war erst skeptisch denn für die angegebenen Daten war die H-Brücke doch ungewöhnlich billig. Kostet sonst mind. 50% mehr. Die Brücke erfüllt aber alle Erwartungen, ist sauber aufgebaut und wird auch bei hohen Strömen noch nicht mal warm.
Jochen L. star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif Funktioniert einwandfrei bei 300 Watt und ist dabei soooo klein. Super!! Verbesserungsvorschlag: Würde mir allerdings eine Version mit Lämpchen für die Fehleranzeige wünschen. (Anmerkung: Danke! Für LEDs war leider kein Platz mehr auf der Platine, deswegen ist sie ja "sooo klein" :-)  Sie müssen die LEDs momentan extern anschließen. Wir planen aber eine etwas größere Version mit LEDs auf der Platine.)
   
END;
Sie möchten eine eigene Bewertung schreiben? Bitte füllen Sie hier das Bewertungsformular aus
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken)