abgekündigt! D074x - 2.1" TFT Komplettmodul mit ATMega Mikrocontroller. Optionen: RS232, RS485, CAN, SD Karte, Echtzeituhr ...

Universalmodul für Entwicklung, Lehre und industriellen Einsatz, inkl. Software.

 
inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
auf Anfrage
Geschwindigkeit:
integrierter Controller:
Uhrenquarz:
Echtzeituhr:
Komplettabschaltung:
Schnittstellen:
Spannungsregler:
SD Kartenmodul:
Eingabegerät:

Detaillierte Informationen für D-D074x

Kurzbeschreibung

D-D074x
Kurzbeschreibung.
Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter dem Reiter "Detailbeschreibung"
Verschiedene Optionen wählen Sie bitte oben rechts neben dem Foto aus.
 
 
Das D074x ist ein multifunktionielles Mikrocontrollerboard, welches inklusive farbigem 2,1" TFT geliefert wird. Es eignet sich ideal für Handgeräte oder kleine stationäre Geräte.
Das Modul kann fast alle denkbaren Steuerungsaufgaben übernehmen und dabei durch den integrierten Bildschirm gleichzeitig noch die Benutzersteuerung und die Darstellung von Ausgabedaten übernehmen.
 
Eine Kurzübersicht:
  • Mikrocontroller mit 128 oder 256 KByte Programmspeicher und 4 / 8 KByte RAM sowie 4 KByte Eeprom
  • 52 Ports des Mikrocontrollers für eigene Zwecke nutzbar (beliebig als Ein- oder Ausgänge nutzbar)
  • 8 Ports mit Analog-Digitalwandler (10 Bit) zum Auslesen analoger Werte (z.B. Temperatur etc.)
  • brilliantes 2.1" Farb TFT Display mit einer Auflösung von 176x132 Pixeln und 65536 Farben. Besonderheit: dieses TFT ist ein transflektives Display, d.h. es kann auch bei hellem Umgebungslicht und in der prallen Sonne abgelesen werden.
  • Displayhintergrundbeleuchtung ist durch den Mikrocontroller (d.h. also per Software) abschaltbar und/oder dimmbar
  • Elegantes Handgehäuse (optional mit Batteriefach) verfügbar, die Platine wurde auf das Gehäuse hin maßgeschneidert.
  • SD Kartenmodul mit auf dem Modul
  • Echtzeituhr gepuffert durch Miniatur-Lithiumbatterie
  • Batteriebetrieb / Akkubetrieb möglich: Stromverbrauch bis auf wenige µA reduzierbar 
  • Eingabemöglichkeint: 5-Wege-Joystick plus 2 Taster oder optionale Folientastatur
  • 2 x RS232 serielleSchnittstelle (UART0 und UART1), eine davon nutzbar als RS232 High-Pegel
  • 1 x RS485 serielle Schnittstelle*
  • 1x USB
  • CAN BuS
  • I²C BuS
  • SPI Bus

Zur Produktionsdauer: Die Auswahl der Optionen für ein D074x erlaubt über 1700 Kombinationen. Es versteht sich wohl von selbst, dass wir nicht 1700 unterschiedlich bestückte Module im Lager liegen haben. Das Grundmodul ist bereits fertig, daher ist ein Modul ohne jegliche Konfiguration schnell verschickt. Ausgewählte Konfigurationen werden nachbestückt und brauchen daher jedoch zur Produktion ca. drei Tage länger. Wenn Sie es eilig haben, notieren Sie dies bitte bei der Bestellung. Wir ziehen Ihr Modul dann vor.

detaillierte Produktbeschreibung

April 2017: Das bisherige D074x ist ausgelaufen und wird ab dem 14. April durch eine neue Version ersetzt.
Sie können das bisherige D074 Board erhalten, wenn Sie diesen Artikel bestellen. Das empfiehlt sich jedoch nur als Ersatzteil etc.; ansonsten empfehlen wir Ihnen das neue, kommende D074+ (Plus), welches Sie hier aufrufen können.
Wenn Sie kurzfristig entscheiden müssen, senden wir Ihnen gerne vorab Informationen zu - oder Sie rufen einfach an.
Alle folgende Infos und Fotos betreffen das alte Board:
 
Das D074x ist ein multifunktionales Modul für Industrie, Entwicklung, Forschung und Lehre.
Das wir speziell für dieses Modul ein elegantes Handgehäuse und eine dazu passende Folientastatur anbieten, eignet es sich auch perfekt für kleinere und mittlere Serien.
 
Das Multibus-System erlaubt eine flexible Anpassung. Ob USB, RS232, RS485, CAN, I²C oder SPI: Das D074x ermöglicht alles (teilw. als Option).
 
Mit dem D074x lassen sich fast alle Wünsche erfüllen. Ein paar Beispiele:
  • Handgerät zum Auslesen von Messdaten an wechselnden Geräten
  • Handgerät zum Einstellen wechselnder Geräte
  • Datenlogging über einen langen Zeitraum auf SD-Karte (zum Lesen: einfach Karte abziehen und die Datei am PC z.B. mit einer Tabellenkalkulation auswerten).
  • Anzeigegerät für Zustandsdaten, Sensoren etc.
  • Wandler von einem Bus-System auf ein anderes (z.B. CAN <-> RS232 oder RS485<->RS232 etc.)
  • dezentrale Steuereinheit
  • etc. etc.
Um möglichst alle Anwendungsbereiche abdecken zu können, gibt es für das neue D074x eine Vielzahl an Optionen. Sie können IHR Modul maßschneidern. Dazu wählen Sie einfach am Anfang dieser Seite neben dem Foto die notwendigen Optionen aus. Ihr Modul wird dann von uns entsprechend konfiguriert und wie bestellt geliefert. Bei Unsicherheiten bzgl. einer Option klicken Sie einfach auf das blinkende Fragezeichen neben dieser Option und Sie erhalten tiefergehende Informationen.
Wenn Sie ein bestimmtes Einsatzgebiet im Auge haben, aber nicht genau wissen, welche Optionen hierfür die richtigen sind, rufen Sie bitte an. Wir beraten Sie gerne.
 
Eine Übersicht der Optionen des D071x:
  • Mikrocontroller mit 128 oder 256 KByte Programmspeicher und 4 / 8 KByte RAM sowie 4 KByte Eeprom
  • 52 Ports des Mikrocontrollers für eigene Zwecke nutzbar (beliebig als Ein- oder Ausgänge nutzbar)
  • 8 Ports mit Analog-Digitalwandler (10 Bit) zum Auslesen analoger Werte (z.B. Temperatur etc.)
  • brilliantes 2.1" Farb TFT Display mit einer Auflösung von 176x132 Pixeln und 65536 Farben. Besonderheit: dieses TFT ist ein transflektives Display, d.h. es kann auch bei hellem Umgebungslicht und in der prallen Sonne abgelesen werden.
  • Displayhintergrundbeleuchtung ist durch den Mikrocontroller (d.h. also per Software) abschaltbar und/oder dimmbar
  • Elegantes Handgehäuse (optional mit Batteriefach) verfügbar, die Platine wurde auf das Gehäuse hin maßgeschneidert.
  • SD Kartenmodul mit auf dem Modul
  • Echtzeituhr Miniatur-Lithiumbatterie (Uhr und Datum laufen mehrere Jahre ohne Spannungsversorgung weiter und können bei Start des Controllers von diesem abgefragt und übernommen werden)
  • Batteriebetrieb / Akkubetrieb möglich (z.B. mit 3,6 Volt) - Details siehe Handbuch
  • Eingabemöglichkeint: 5-Wege-Joystick plus 2 Taster oder optionale Folientastatur
  • 2 x RS232 serielleSchnittstelle (UART0 und UART1), eine davon nutzbar als RS232 High-Pegel*
  • 1 x RS485 serielle Schnittstelle*
  • 1x USB*
  • CAN BuS
  • I²C BuS
  • SPI Bus
  • vom Mikrocontroller aus dimmbare / abschaltbare Displaybeleuchtung serienmäßig

    *=UART0 ist RS232 High Pegel, UART1 kann wahlweise für USB, RS485 oder RS232 TTL Pegel genutzt werden.
Anmerkung: Das Modul D074x kann durch vorbereitete Perforationen noch 2x gekürzt werden (siehe Handbuch).
 
d074x_600.gif
 
System bestehend aus
Atmel AVR Mikrocontroller, 2.1" TFT-Farbdisplay, Eingabeeinheit, Software und Dokumentation
 
bs400_tastatur.jpgSoftware-Routinen in C und in Bascom Basic für die Displayansteuerung, SD Karte und Echtzeituhr sind im Lieferumfang enthalten. Ein mitgeliefertes Demoprogramm (Source-Code für Basic und C) nutzt alle Displaybefehle sowie Echtzeituhr und SD Kartenmodul. Ideal: Nehmen Sie das Demoprogramm als Template für Ihre eigenen Programme um schnell zu einer funktionierenden Lösung zu gelangen.
 
Mit diesem Modul D074x erhalten Sie eine komplette Einheit, die auf minimalem Raum einen schnellen Risc-Prozessor, ein Farbdisplay, zwei RS232 Schnittstelle und eine Eingabeeinheit mit 5-Wege-Joystick und 2 Tasten beinhaltet. Nutzen Sie dieses entweder als komplettes Entwicklungssystem für Applikationen und/oder als Komplettmodul. Sämtliche Ports des Prozessors sind herausgeführt, Ihnen stehen also alle Möglichkeiten offen.
 
(ein komplettes Datenblatt erhalten Sie hier: http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc2467.pdf).
Einen Vergleich der verschiedenen Controller finden Sie hier: http://www.atmel.com/dyn/products/param_table.asp?family_id=607&OrderBy=part_no&Direction=ASC
 
 
Die mitgelieferte Display-Library in C (WinAVR) und als Basic-Code (Bascom) ist sofort einsatzbereit, kann aber von jedem Programmierer in wenigen Minuten auf andere Systeme oder Programmiersprachen umgestellt werden, da keine Spezialbefehle genutzt werden. Egal ob C oder Assembler oder sonstiges: mit unserer Software kann jedes System schnellstens und kostengünstig von den altmodischen 4x20 Displays etc. auf ein modernes Farbsystem umgestellt werden.


 
 
 
Geliefert wird folgender Bausatz:
komplett aufgebautes und getestetes Modul mit doppelseitiger, durchkontaktierter Platine sowie den von Ihnen oben ausgewählten Optionen. Alles eingelötet mit Ausnahme von Tastern/Steckern.
  • sowie 2.1" TFT-Farbdisplay
  • 2 Taster zum Einlöten; Joystick optional 
  • Steckerleisten zum Einlöten
  • 1 Stück ISP Standard-Stecker (2x3 Wannenstecker) zum Einlöten
  • CD mit umfangreich auskommentiertem Ansteuerungcode in C (WinAVR) und Bascom
  • Tipps zur Umsetzung auf andere Systeme und Programmiersprachen
  • Unser Grafikkonverterprogramm D-S030 ist inklusive (d.h. ohne Zuzahlung)
  • Tipps zum Einsatz und Anschluss
 
Ausführliche Dokumentation über die Programmierung, die Ansteuerung und Hilfen zur Umsetzung (Deutsch, über 70 Seiten)
Vollversion WinAVR C Compiler auf C (neuestes Release)
Original Bascom-Basic Compiler (Demoversion mit 4KByte Code-Limitierung) (kompilierter Code, nicht Quellcode)
 
 
 
Techn. Daten:
Das gesamte Modul inkl. Display misst ca. 108 x 40,6 mm (inkl. der Montage"ohren" 108 x 52,6mm) ; Höhe ca. 8mm; die diagonale aktive Displayfläche beträgt 2.1" (ca. 53mm)
Display: 176x132 Pixel, 65.536 Farben
Spannungsversorgung: ca. 3V bis 5V, mit optionalem Spannungsregler ca. 3,5 bis 18 Volt, ca. 40-80 mA
(weitere technische Daten: bitte klicken Sie am Anfang der Produktbeschreibung auf den Button "Technische Daten einblenden")
 
 
Beachten Sie die Varianten und die Mengenrabatte (Tabelle ganz oben neben dem Foto)

 

Tipps aus der Praxis

tipps.gif
D-D074x
 

technische Daten

Allgemein
Hersteller: D074
Jahr: 2011
Höhe (Max./ Min): k.A.
Maße (mind.) BxHxT: k.A.
Material: diverse
Schnittstellen
RS232: Ja, optional
RS485: Ja, optional
USB: Ja, optional
I2C: Ja
SPI: Ja
CAN: Ja (mit AT90CAN128)
Maße
Breite (mind.): k.A.
Tiefe/Dicke: k.A.
Höhe (mind.): ca. 10 mm inkl. Display
elektrische Daten
Ausgangssignale: VCC (3-5 Volt)
Eingangssignale: ca. 3 bis 5 Volt
Versorgungsspannung: 3 Volt - ca. 18 Volt
Strombedarf: ca. 30-65mA
µCModule
Mikrocontroller: ATMega128 oder optional ATMega2561 oder AT90CAN128
Programmspeicher: 128 KByte
RAM: 4 KByte
Eeprom: 2 KByte
Anzahl Ports: 52
Display
Infos  Displaytyp: aktives TFT, transflektiv
Displaygröße: 2,1"
Anzahl Farben: 65.536
Auflösung: 176x132 Pixel
Grafikcontroller: integriert
Display RAM: 46 KByte
Ansteuerung: 8 Bit seriell (SPI)

folgende Produkte ergänzen diesen Artikel:

Bascom Basic Compiler & Entwicklungssystem Vollversion BILLIGER mit Ra...

bascom150_bundle.jpg
Sparen Sie fast 20 Euro! Dieser Artikel ist als Bundle nur zusammen mi...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
Sonderpreis

flexible Verbinder 20cm,farbig, Buchse-Buchse

wks3_150.gif
Kabelsatz bestehend aus 40 farbigen Kabeln mit je 2 Buchsen. Ideal für...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
je
im 40er Satz
%

Folientastatur, Steuerkreuz, integriertes Displayfenster für Standardg...

ft400_150s.gif
Diese Folientastatur ist speziell für das Gehäuse BS400 erstellt worde...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
%

Gehäuse für Displaylösungen

bs400_tastatur150.jpg
verschiedene Farben, mit oder ohne Batteriefach; teilweise mit maßgefe...
ab

Miniatur-Treibermodul 8 Ausgänge je 500mA zum Anschluss von Relais etc...

p017b_150.png
Sonderangebot! Dieses Miniaturmodul erlaubt es, an Ihren Mikroc...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
nur

Programmieradapter USB, ATMega,Xmega, MK2 kompatibel, Programmieradapt...

allavr-v-150.jpg
Schreibt 256KByte in 12 Sekunden! Programmieradapter für AVR, ATMega, ...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
nur
Top Angebot
%

Oft gestellte Fragen

D-D074x
Wieviel Zeit muss der Mikrocontroller für den Refresh des Displays aufwenden?
Keine Zeit - solange der Displayinhalt unverändert bleibt, braucht der Mikrocontroller keine Daten senden und benötigt somit auch keine Rechenzeit.
 
Wie schnell kann das Display beschrieben werden?
Das kommt darauf an, wieviel Daten übertragen werden müssen. Wenn Sie lediglich ein paar Ziffern updaten, können Sie dies 100x pro Sekunde durchführen. Komplexe Updates mit vielen Zeichen oder Linien (Zeiger) schaffen Sie evtl. nur 10x pro Sekunde. Am langsamsten ist eine Fullscreen-Bitmapdarstellung, d.h. mit voller Auflösung. Davon sind aufgrund des großen Datenvolumens (46 KByte) ca. 2-3 pro Sekunde möglich.
 
Welchen Systemtakt sollte ich nutzen?
Wir empfehlen -außer für Sonderfälle- 16 Mhz. Mehr Details erfahren Sie, wenn Sie oben neben der Auswahl für den Quarz auf das Fragezeichen-Icon klicken.
 
Welche Ports sind auf dem Board herausgeführt und welche Ports sind für mich alle nutzbar bzw. bereits belegt?
Dies lässt sich nicht generell beantworten, da dies von der von Ihnen gewählten Konfiguration abhängt. Grundsätzlich haben wir alle Ports herausgeführt. Welche bereits für div. Konfigurationen vorbelegt sind, erfahren Sie in der Excel-Datei "Portbelegung" unter dem Reiter "Downloads".
 
Wie lange kann die Batterie der Echtzeituhr (RTC) diese betreiben?
Das kommt darauf an, wie lange das Controllerboard ohne Spannungsversorgung betrieben wird. Strom von der Echtzeituhrbatterie wird nur dann verbraucht, wenn das Board ansonsten ohne Spannungsversorgung ist. Die kleine Batterie reicht ca. für 2 Jahre. Wird Ihr System jedoch normalerweise versorgt, so puffert die Echtzeituhrbatterie die RTC nur in den Zeiträumen dazwischen und kann dann 10 Jahre oder länger genutzt werden.
 
Ich bin mir nicht sicher, welche Optionen ich alle brauche. Kann ich die auch selber nachrüsten?
Natürlich. Käufer des Moduls erhalten den Schaltplan und dann können Sie die notwendigen Bauteile natürlich selber nachrüsten. Aufgrund der kleinen SMD Bauteile, ist dies jedoch nicht ganz einfach.
Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind, welche Optionen für Sie sinnvoll sind, rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie ganz uneigennützig und schwatzen Ihnen auch nichts auf.
 
Kann ich das Modul auch mit Akkus betreiben (z.B. 3,6 / 3,7 Volt). Was ist die Mindestbetriebsspannung des Moduls?
Sämtliche Bauteile sind von uns so selektiert worden, dass Sie das Board auch mit weniger als 5V betreiben können (mind. 3,0V). Es gibt eine Ausnahme: der Mikrocontroller. Laut Datenblatt sind 3,6 Volt nur bis 12 Mhz nutzbar (16 Mhz brauchen laut Datenblatt 4,5 Volt), aber bislang haben weder wie noch unsere Kunden eine Fehlfunktion bei 16 Mhz und 3,6 Volt feststellen können. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, verbauen Sie unseren DCDC Aufwärtswandler (Artikel D-PDC02), denn Sie bei uns im Shop für wenig Geld erwerben können.
 
Läuft die Software vom D072 oder D071 auch auf dem D074?
Ja, die Software sowie die Nutzung der Optionen (z.B. SD Karte, RTC etc.) ist identisch. Hier ist keine Änderung an der Software notwendig.
Was Sie jedoch anpassen müssen ist die Abfrage des Userinterface (Folientastatur / Taster / Joystick). Hier nutzen die Module unterschiedliche Ports. Mehr hierzu erkennen Sie in den Manuals oder der Portbelegungsübersicht der jeweiligen Module.
 
Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Bitte rufen Sie an oder stellen hier Ihre Frage.
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken.)
 

Kundenbewertungen für dieses Produkt

D-D074x
 
 Name  Sterne
 Bewertung
Holger M. star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif
Klasse Lösung. Ist auch gut für Anfänger wie mich geeignet. Das Modul war schon vorprogrammiert so dass ich es direkt nach Erhalt schon gut testen konnte. Der Einstieg ging mit der mitgelieferten Software schneller als gedacht. Der Code für Display, SD Karte, Echtzeituhr, RS232 liegt schon in einem Projekt vor. Mit dem als Grundgerüst war das schlimmste schon Mal erledigt.
 Rainer S. star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif
Ich habe lange gezögert bis ich mir das D074 gekauft habe. Ich war mir nicht sicher ob ich so ein TFT Bildschirm programmieren konnte. Im Nachhinein ärgere ich mich, dass ich nicht eher zugegriffen habe. Es ist kinderleicht, beim Erstellen von Menüs aber doch zeitraubend. Das ist was anderes als ein 2x40 LCD und dementsprechend aufwändiger. Nicht schwierig, aber es braucht mehr Zeit.
Thomas L.  star.gifstar.gifstar.gifstar.gif
Das D074 ist eigentlich eine sehr schöne Lösung. Es ist vom Layout her sehr durchdacht. Man sieht, dass hier mit viel Liebe zum Detail und Fachwissen gearbeitet wurde. Ich habe aber 2 Kritikpunkte:
Der 5V Spannungsregler ist auf dem unteren, abtrennbaren Teil positioniert. Nach dem Abtrennen fehlt er - das ist etwas unglücklich.
Die Beschriftung der Ports ist bei den Doppelreihen meist nur bei einer Reihe vorhanden - die andere Reihe muss man sich dann Raten oder aus dem Handbuch suchen. Sonst eine sehr schönes multifunktionales Modul.
 
Kommentar von Display3000: Beide Kritikpunkte waren uns schon bei der Entwicklung bewusst. Das D074 ist dermaßen klein gehalten, dass wir leider keine andere Wahl hatten - es ist schlicht kein Platz. Tipp: Wer es nicht so klein braucht, entscheidet sich besser für unser D071x Modul. Es ist technologisch fast identisch, ist jedoch größer. Hier treten diese Platzprobleme nicht auf.
 Walter T.  star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif Ich bin Rentner und war mir nicht sicher ob ich ein solches Modul noch programmieren könnte, daß ist ja nicht trivial. Ich habe es nach einem Telefonat dann doch mal gewagt. Meine Basic Kentnisse waren etwas eingerostet aber mit dem beigelegten Beispielprogramm ging es doch relativ schnell. Sehr hilfreich ist die techn. Hotline. Wenn ich mal nicht weiter weiß, z.B. wie man andere Hardware anschließen und steuern soll, bringt einem die Hotline fast immer auf die richtige Spur (in vielen Foren wird man dagegen erst mal niedergemacht). Also ich bin sehr zufrieden!
 Marcel O.  star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif  Ich war mir nie sicher ob ich mit Microcontrollern klar komme. Jetzt ärgere ich mich das ich nicht schon viel früher damit begonnen habe. Das ist (fast) alles kinderleicht zu lernen und das mitgelieferte Demoprogramm und das Programmierhandbuch zeigt wie es geht. Das Modul ist schon vorprogrammiert und der Mikrocontroller richtig eingestellt. 5 Sterne plus von mir!
     
 
END;
 
Sie möchten eine eigene Bewertung schreiben? Bitte füllen Sie hier das Bewertungsformular aus
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken)