D083 - 3.25" TFT-Modul mit Mikrocontroller ATMega 2560, Touchscreen

NEU: 320x240 Auflösung; Optionen Echtzeituhr, SD Karte, RS232, RS485, Touch, etc. Für professionelle Entwicklungen

 
Sie sparen:
inkl. MwSt (19%)zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 
 
2-3 Werktage
Touch-Display:
Speed:
Uhrenquarz:
Echtzeituhr:
Schnittstellen:
SD-Karten-Modul:
Spannungsversorgung:
Wannenstecker:

Detaillierte Informationen für D-D083-V2

Kurzbeschreibung

D-D083-V2
Kurzbeschreibung.
Eine detaillierte Beschreibung finden Sie unter dem Reiter "Detailbeschreibung"
Verschiedene Optionen wählen Sie bitte oben rechts neben dem Foto aus.
Das D083 ist ein multifunktionielles Mikrocontrollerboard, welches inklusive farbigem 3,25" TFT geliefert wird. Es eignet sich ideal für Handgeräte oder stationäre Geräte.
Das Modul kann fast alle denkbaren Steuerungsaufgaben übernehmen und dabei durch den integrierten Bildschirm und den optionalen Touchscreen gleichzeitig noch die Benutzersteuerung und die Darstellung von Ausgabedaten übernehmen.
 
Eine Kurzübersicht:
  • ATMega2560 Mikrocontroller mit 256 KByte Programmspeicher und 8 KByte RAM sowie 4 KByte Eeprom
  •  Ports des Mikrocontrollers für eigene Zwecke nutzbar (beliebig als Ein- oder Ausgänge nutzbar)
  • 16 Ports mit Analog-Digitalwandler (10 Bit) zum Auslesen analoger Werte (z.B. Temperatur etc.)
  • brilliantes 3,25" Farb TFT Display mit einer Auflösung von 320x240 Pixeln und 65536 Farben. 
  • Displayhintergrundbeleuchtung ist durch den Mikrocontroller (d.h. also per Software) abschaltbar und/oder dimmbar  
  • Micro-SD Kartenmodul optional mit auf dem Board
  • Echtzeituhr gepuffert durch Miniatur-Lithiumbatterie
  • Batteriebetrieb / Akkubetrieb möglich: Stromverbrauch bis auf wenige µA reduzierbar 
  • User Interface/Eingabemöglichkeit: Touchscreen
    • 4x serielle Schnittstelle (UART0 bis UART3) nutzbar als:
      · RS485
      ·
      USB
      · 2x RS23
    • CAN Bus
    • I²C BuS
    • SPI Bus 
    • Software mitgeliefert für AVRStudio (C) und Bascom (Basic)

Zur Produktionsdauer: Die Auswahl der Optionen für ein D083 erlaubt über 500 Kombinationen. Es versteht sich wohl von selbst, dass wir nicht 500 unterschiedlich bestückte Module im Lager liegen haben. Das Grundmodul ist bereits fertig, daher ist ein Modul ohne jegliche Konfiguration schnell verschickt. Ausgewählte Konfigurationen werden nachbestückt und brauchen daher jedoch zur Produktion ca. drei Tage länger. Wenn Sie es eilig haben, notieren Sie dies bitte bei der Bestellung. Wir ziehen Ihr Modul dann vor.

detaillierte Produktbeschreibung

Wichtige Anmerkung: Es ist ein wenig versteckt unter der Auswahl "Touchscreen" zu sehen: Die Version ohne Touchscreen hat leider 4 Wochen Lieferzeit.
 
Bitte haben Sie 1-2 Tage Geduld. Die Beschreibung des Moduls folgt in Kürze. Bis dahin erfahren Sie mehr im Vorabhandbuch unter dem Reiter "Downloads".
 
Verfügbare Schnittstellen:
alle 77 Ports herausgeführt (außen an Wannensteckern: Port B, D, E, F, H, J, K; innere Buchsen: Port A, C, G)
4x UART, SPI, I²C
Optional: 2xRS232, RS485, USB
JTAG, Ethernet und CAN über optionale Huckepackplatine P008
 
Optional mit Touchscreen erhältlich
 
Software für Bascom sowie AVR Studio (C) für die bestellten Optionen wird mitgeliefert (Display, Touchscreen, Echtzeituhr, SD Kartenmodul).
Details zu den möglichen Display-Befehlen siehe Manual unter dem Reiter "Downloads")
 
 

technische Daten

Allgemein
Hersteller: Display3000
Jahr: 2014
Schnittstellen
RS232: Ja (Optional)
RS485: Ja (Optional)
USB: Ja (Optional)
I2C: Ja
SPI: Ja
CAN: Ja (Optional)
Maße
Breite (mind.): 90 mm
Tiefe/Dicke: 10 mm inkl. Display
Höhe (mind.): 77 mm
elektrische Daten
Ausgangssignale: 5 Volt
Eingangssignale: ca. 3 bis 5 Volt
Versorgungsspannung: (3)5 Volt bis ca. 12 Volt
Strombedarf: ca. 30-65mA
µCModule
Mikrocontroller: ATMega2560
Programmspeicher: 256 KByte
RAM: 8 KByte
Eeprom: 2 KByte
Anzahl Ports: 100
Display
Infos  Displaytyp: aktives TFT, transmissiv
Displaygröße: 3,25"
Anzahl Farben: 65.536
Auflösung: 320x240 Pixel
Grafikcontroller: integriert
Display RAM: 300 KByte
Ansteuerung: 8 Bit parallel

folgende Produkte ergänzen diesen Artikel:

Huckepack-Zusatzplatine zum D083 für Ethernet + CAN

p008-unten-150.gif
Erweiterung D083 um Ethernet, SD Karte, 512 KByte RAM, CAN Bus, JTAG S...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage

Mini USB <> UART Adapter

p2102_150.png
USB Adapter. Diese Miniaturplatine ermöglicht Ihnen, Daten vom Mikroco...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
nur
%

Miniatur-Treibermodul 8 Ausgänge je 500mA zum Anschluss von Relais etc...

p017b_150.png
Sonderangebot! Dieses Miniaturmodul erlaubt es, an Ihren Mikroc...
Lieferzeit:
 
2-3 Werktage
nur

Oft gestellte Fragen

D-D083-V2
Wird der Touchscreen über einen separaten Controller oder über die integrierten AD Wandler des Mikrocontrollers ausgelesen?
Wir verwenden einen separaten Touchscreen-Controller, der dem Mikrocontroller per Interrupt-Leitung mitteilt, wenn jemand den Bildschirm berührt. Wenn der Mikrocontroller Zeit hat, wird die aktuelle X/Y Position vom Touchscreen-Controller abgeholt. Somit muss der Mikrocontroller keine unnötige Zeit aufwenden, um permanent den Touchscreen nach einer evtl. Berührung abzufragen.
 
Wieviel Zeit muss der Mikrocontroller für den Refresh des Displays aufwenden?
Keine Zeit - solange der Displayinhalt unverändert bleibt, muss der Mikrocontroller keine Daten senden und benötigt somit auch keine Rechenzeit.
 
Wie schnell kann das Display beschrieben werden?
Das kommt darauf an, wieviel Daten übertragen werden müssen. Wenn Sie lediglich ein paar Ziffern updaten, können Sie dies 100x pro Sekunde durchführen. Komplexe Updates mit vielen Zeichen oder Linien (Zeiger) schaffen Sie evtl. nur 10x pro Sekunde. Am langsamsten ist eine Fullscreen-Bitmapdarstellung, d.h. mit voller Auflösung. Davon sind aufgrund des großen Datenvolumens (ca. 150 KByte) ca. 2 pro Sekunde möglich.
 
Welchen Systemtakt sollte ich nutzen?
Wir empfehlen -außer für Sonderfälle- 16 Mhz. Mehr Details erfahren Sie, wenn Sie oben neben der Auswahl für den Quarz auf das Fragezeichen-Icon klicken.
 
Welche Ports sind auf dem Board herausgeführt und welche Ports sind für mich alle nutzbar bzw. bereits belegt?
Dies lässt sich nicht generell beantworten, da dies von der von Ihnen gewählten Konfiguration abhängt. Grundsätzlich haben wir alle Ports herausgeführt. Welche bereits für div. Konfigurationen vorbelegt sind, erfahren Sie in der Excel-Datei "Portbelegung" unter dem Reiter "Downloads".
 
Wie lange kann die Batterie der Echtzeituhr (RTC) diese betreiben?
Das kommt darauf an, wie lange das Controllerboard ohne Spannungsversorgung betrieben wird. Strom von der Echtzeituhrbatterie wird nur dann verbraucht, wenn das Board ansonsten ohne Spannungsversorgung ist. Die kleine Batterie reicht ca. für 2 Jahre. Wird Ihr System jedoch normalerweise versorgt, so puffert die Echtzeituhrbatterie die RTC nur in den Zeiträumen dazwischen und kann dann 10 Jahre oder länger genutzt werden.
 
Ich bin mir nicht sicher, welche Optionen ich alle brauche. Kann ich die auch selber nachrüsten?
Natürlich. Käufer des Moduls erhalten den Schaltplan und dann können Sie die notwendigen Bauteile natürlich selber nachrüsten. Aufgrund der kleinen SMD Bauteile, ist dies jedoch nicht ganz einfach.
Tipp: Wenn Sie nicht sicher sind, welche Optionen für Sie sinnvoll sind, rufen Sie einfach an. Wir beraten Sie ganz uneigennützig und schwatzen Ihnen auch nichts auf.
 
Kann ich das Modul auch mit Akkus betreiben (z.B. 3,6 / 3,7 Volt). Was ist die Mindestbetriebsspannung des Moduls?
Sämtliche Bauteile sind von uns so selektiert worden, dass Sie das Board auch mit weniger als 5V betreiben können (mind. 3,0V). Es gibt eine Ausnahme: der Mikrocontroller. Laut Datenblatt sind 3,6 Volt nur bis 12 Mhz nutzbar (16 Mhz brauchen laut Datenblatt 4,5 Volt), aber bislang haben weder wie noch unsere Kunden eine Fehlfunktion bei 16 Mhz und 3,6 Volt feststellen können. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, verbauen Sie unseren DCDC Aufwärtswandler (Artikel D-PDC02), denn Sie bei uns im Shop für wenig Geld erwerben können.
 
Läuft meine Software, die ich auf meinem D071 / D072 / D074 geschrieben habe auch auf dem D083?
Jein. Die Softwarebefehle sind zum großen Teil identisch (z.B. LCD_Box, LCD_Bitmap etc.), aber die Auflösung dieses Displays ist mit 320x240 Pixel wesentlich größer. Sie werden also Ihr eigentliches Programm weitgehend beibehalten können, müssen aber die Displayausgabe an die neue Auflösung anpassen.
Das Ansprechen der Optionen (z.B. SD Karte, RTC etc.) ist identisch. Hier ist keine Änderung an der Software notwendig.
 
 
Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Bitte rufen Sie an oder stellen hier Ihre Frage.
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken.)
 

Kundenbewertungen für dieses Produkt

D-D083-V2
NameSterne
Bewertung
Reinhard S.star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif
Super Teil! Ich habe schon so viel Schrott gekauft und darf sagn: hier hat endlich mal jemand bei der Entwicklung nachgedacht. Würde sogar 10 Sterne von mir bekommen.
Lothar L.star.gifstar.gifstar.gifstar.gifDas Modul ist eigentlich perfekt. Toll entwickelt und aufgebaut. Wenn nur nicht die Anschlussfelder am Rand rechts und links neben dem Display wären, dadurch wird das Modul unnötig breit.
 Phillip B.star.gifstar.gifstar.gifstar.gifstar.gif Danke dafür, dass Anschlüsse und Bohrungen unverändert geblieben sind! Diese V2 Version ist zwar ähnlich zum Vorgänger (D083 ohne V), wurde aber genau an den kleinen Unzulänglichkeiten verbessert und ist jetzt fast perfekt (für mich).
   
END;
 
Sie möchten eine eigene Bewertung schreiben? Bitte füllen Sie hier das Bewertungsformular aus
(Kein Formular-Popup? Dann bitte hier klicken)